Kontakt

Gemeinde Lautertal
Frankenstraße 3
96486 Lautertal

Tel.:   0 95 61 / 8620-0
Fax:   0 95 61 / 8620-45

E-Mail: info@gemeindelautertal.de

Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten

Montag:

8.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.15 Uhr

Dienstag:

08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 17.30 Uhr

Mittwoch:

08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.15 Uhr

Donnerstag:   geschlossen 

Freitag:

08.00 - 12.00 Uhr

Startseite der Gemeinde Lautertal

Grüß Gott aus dem Rathaus

Ausgabe 29

Liebe Lautertalerinnen und Lautertaler,

ich wundere mich – es ist wirklich kaum zu glauben, wie schnell die Zeit verfliegt. Der halbe Januar ist schon wieder vorbei. Deshalb möchte ich es nicht versäumen Ihnen allen ein gutes, neues Jahr 2018 zu wünschen – vor allem viel Gesundheit.

Die Arbeit in der Gemeinde Lautertal geht bereits in vollem Gang weiter. Die erste Gemeinderatssitzung ist vorbei und dabei haben wir einige Beschlüsse gefasst. Unter anderem haben wir nun Planungsleistungen beauftragt, die sich mit der besseren Beleuchtungssituation in unseren beiden Kindergärten „Klecks“ und „Kunterbunt“ befassen. Noch in diesem Jahr wollen wir die dunklen Ecken beseitigen.

Im Notfall zählt jede Sekunde: Deshalb werden wir nun fünf Defibrillatoren für den öffentlichen Raum anschaffen. Ich danke dem Gemeinderat, dass sie meinem Antrag einstimmig gefolgt sind. Sobald die Geräte in den Ortsteilen angebracht sind, wollen wir gemeinsam mit dem BRK Kreisverband auch einen „Schulungstermin“ für die Bürgerinnen und Bürger anbieten. Die Defibrillatoren sind zwar selbsterklärend, im Notfall kommt es aber auch auf die richtige „Herz-Lungen-Wiederbelebung“ an.

Die Themenpalette in der Januarsitzung des Gremiums war vielschichtig. Auch mit dem weiteren Ausbau von schnellem Internet haben wir uns erneut beschäftigt. Nachdem das erste Förderverfahren sowie der Ausbau in den oberen Ortsteilen erfolgreich abgeschlossen sind, steigen wir nun in das Bundesbreitbandförderprogramm ein. Hierbei geht es zunächst darum, noch sog. „weiße Flecken“ in unsere Gemeinde zu ermitteln und dann den Ausbau der Breitbandverbindung voranzutreiben.

In der Verwaltung läuft aktuell auch die Vorbereitung für den Haushaltsplan 2018. Erste Vorgespräche mit den Fraktionssprechern hat es bereits gegeben. Dabei wurden Schwerpunkte festgelegt. In den kommenden Tagen folgt durch Kämmerin Antje Süße noch die Feinplanung, die Vorberatung im gesamten Gemeinderat und anschließend kann der Haushalt verabschiedet werden.

In den nächsten Wochen wird Ihnen vielleicht noch etwas auffallen: Die Gemeinde hat sich ein neues, frisches Gesicht gegeben. Die Firma „k&K-graphics“ aus Neukirchen hat eine neue „Wort-Bild-Marke“ entwickelt. Das Logo wird diese Woche der Öffentlichkeit vorgestellt. Seien Sie gespannt.

 Und wie immer gilt auch 2018: Bei Anliegen, Fragen, Kritik – kommen Sie gerne auf die Kolleginnen und Kollegen sowie auf mich zu. 

Herzliche Grüße aus dem Rathaus
Ihr / Euer

 

Sebastian Straubel

 

Grußwort des Bürgermeisters 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Gäste,

herzlich willkommen auf der Homepage der Gemeinde Lautertal. Ich freue mich, dass Sie die Seite unserer Gemeinde besuchen. Hier finden Sie umfassende Informationen, Daten und Auskünfte rund um unsere Gemeinde.

Lautertal ist eine interessante Wohnsitzgemeinde, die am Rande der Stadt Coburg gelegen ist. Lautertal ist verkehrsmäßig bestens angebunden. Die beiden Buslinien fahren im Halb- bzw. Stundentakt. Je ein Autobahnanschluss der A 73 südlich und nördlich unserer Gemeinde gewährleistet eine schnelle Anbindung. Die Rundumbetreuung von Kindern sowohl in unseren beiden Kindergärten den Kinderkrippen, als auch in der hiesigen Mittelschule mit Nachmittagsbetreuung ist ideal für junge Familien. Aktive Vereine in unserer Gemeinde sorgen für ein breites Freizeitangebot.
Die Schönheit unserer Natur, die Ruhe, die einzigartige Landschaft sind Vorzüge von Lautertal und stellen etwas besonderes dar. So darf ich Ihnen nun beim virtuellen Rundgang auf der Homepage der Gemeinde Lautertal viel Spaß wünschen und Sie herzlich einladen, uns auch einmal in Wirklichkeit zu besuchen.

Sebastian Straubel
1. Bürgermeister