Ehrenamtliche Wohnraumberater im Landkreis Coburg


Wohnraumberater verhindern Stürze und Stürze können das selbständige Leben der Senioren zu Hause plötzlich beenden. Wohnraumberater arbeiten für die Senioren und nehmen in der Prävention einen wichtigen Platz ein.

Mittlerweile haben wir, das Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement des Landkreises Coburg, 19 Ehrenamtliche durch die Seniorenakademie Bayern zu Wohnraumberater/innen zertifizieren lassen.

Die ehrenamtlichen Wohnraumberater/innen informieren und beraten, wie zum Beispiel durch den Einsatz von technischen Hilfsmitteln, einer veränderte Ausstattung oder baulichen Maßnahmen die Wohnsituation verbessert werden kann. Bereits kleine Veränderungen können große Wirkung zeigen: eine hellere Glühbirne kann für eine bessere Ausleuchtung des Raumes sorgen und somit vor Stürzen schützen.

Die Ehrenamtlichen unterstützten mit diesem Beratungsanbot den Wunsch der Senioren, die eigene Selbstständigkeit so lange wie möglich zu erhalten. Der Wunsch in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben, wird dadurch Realität.

Das Beratungsangebot ist für die Senioren kostenfrei.


Daheim oder ins Heim?

Sicheres Leben in den eigenen vier Wänden durch die Wohnraumberatung

Wünschen Sie sich nicht auch, möglichst lange in den eigenen vier Wänden in vertrauter Umgebung wohnen zu bleiben? Doch oftmals ist das eigene Zuhause nicht seniorengerecht ausgestattet und birgt zahlreiche Hindernisse und Gefahrenquellen. Hier kann die ehrenamtliche Wohnraumberatung helfen.

Was ist Wohnraumberatung?

Die Wohnraumberatung ist ein kostenfreies Informations- und Beratungsangebot zu allen Fragen des Wohnens im Alter. Ausgebildete Wohnraumberater besuchen die Senioren in deren Zuhause und klären vor Ort, wie durch Einsatz von Hilfsmitteln eine sichere Wohnsituation gewährleistet werden kann. Dazu gehören beispielsweise die Einführung eines Hausnotrufes, eine Toilettensitzerhöhung, das Anbringen von Haltegriffen und vieles mehr. Ebenso findet eine Planung zur Barrierefreiheit gegen Stolperfallen statt. Einfache Veränderungen können bereits eine deutliche Verbesserung der Wohnsituation zu Hause bewirken.

Wer bietet die Wohnraumberatung an?

In Gemeinde Lautertal gibt es derzeit zwei ehrenamtliche Wohnraumberater/innen. Diese sind an das Landratsamt Coburg angegliedert und wurden von der Seniorenakademie Bayern geschult und zertifiziert. Ihre Einsätze werden vom Landratsamt Coburg koordiniert.

Wer sollte eine Wohnraumberatung in Betracht ziehen?

Vor allem Senioren, sowie Menschen mit körperlichen Einschränkungen, die möglichst lange ein selbstbestimmtes und sicheres Leben in ihren eigenen vier Wänden führen möchten.

An wen muss ich mich wenden, um das Angebot der Wohnberatung in Anspruch nehmen zu können?

Kontaktadresse ist das Landratsamt Coburg, Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement. Fr. Altrichter, Tel. 09561 514332. Das Landratsamt Coburg steht Ihnen natürlich für alle Fragen rund um das Thema Wohnraumberatung zur Verfügung.

Was kostet mich das?

Das Angebot ist kostenfrei. Für die Beratung fallen keine Kosten an.


Wünschen Sie sich nicht auch, möglichst lange in den eigenen vier Wänden in vertrauter Umgebung wohnen zu bleiben?

Allerdings ist das eigene Zuhause oft nicht altersgerecht und birgt zahlreiche Hindernisse oder Gefahrenquellen. Der Einstieg in die Badewanne oder der nächtliche Gang zur Toilette werden plötzlich zur Gefahrenquelle. Das Landratsamt Coburg hat deshalb für die Senioren ein neues Angebot: die ehrenamtliche Wohnraumberatung.

„Ältere Menschen merken oft erst, dass sich etwas verändern muss, wenn es schon zu spät ist. Als Wohnraumberaterin kann ich die Senioren präventiv beraten und dadurch Unfälle im Haushalt vorbeugen.“, berichtet Frau Schellenberger, Seniorenbeauftragte der Stadt Seßlach.

Damit Sie möglichst lange sicher und komfortabel in Ihrer vertrauten Umgebung wohnen bleiben können, steht Ihnen ab sofort das Angebot der ehrenamtlichen Wohnraumberatung des Landkreises Coburg kostenfrei zur Verfügung. Die ausgebildeten Ehrenamtlichen beraten und klären vor Ort, wie durch den Einsatz von Hilfsmitteln oder einer veränderten Ausstattung Ihre persönliche Wohnsituation verbessert werden kann.

Bereits kleine Maßnahmen, wie z. B. bessere Beleuchtung zeigen große Wirkung und schützen Sie vor Stürzen.

Das Ehepaar Schrey aus Neustadt bei Coburg sagt: „Wir haben selbst Umbaumaßnahmen in unserem Zuhause vorgenommen und fühlen uns nun wieder rundum sicher in unserem zu Hause“.

Die Ehrenamtlichen sind zertifiziert und von der Seniorenakademie Bayern geschult. Die Ehrenamtlichen Wohnraumberater werden vom Landratsamt Coburg koordiniert und arbeiten eng mit dem zertifizierten Wohnraumberater des ASB Coburg, Herrn Neuf, zusammen. Unterstützt werden sie ebenfalls vom Seniorenbeauftragten des Landkreises Herrn Dr. Hasselkus.

Wer Interesse an einer Beratung in den eigenen Wänden hat, wendet sich an das Landratsamt Coburg, Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement, Tel: 09561/514-332.


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.